Impuls zum Mittwoch der 19. Woche im Jahreskreis - 12.08.2020


... Bis dahin wollte er alle Schätze zusammentragen. Doch er nahm alles Gold und Silber und verschenkte es an die Armen. Mit ihnen zog er zum Kaiserpalast und sagte: "Ich bin gekommen, mein Versprechen einzulösen. Hier vor dir ist der Schatz der Kirche versammelt. Es sind Menschen, die an Gott glauben und ihm ihre ganze Liebe schenken. Dieser Glaube und diese Gottesliebe leuchten heller als alles Gold der Welt." Da war der Kaiser außer sich vor Wut. Er befahl seinen Soldaten, Laurentius festzunehmen und zu töten. Der 10. August soll sein Todestag gewesen sein. Die Christen trauerten und weinten um ihn. Laurentius war für sie wie ein leuchtender Stern in der Dunkelheit der Angst und Not gewesen.

Was sind Laurentiustränen?

Und weil um den 10. August herum am Himmel viele Sternschnuppen vorbeiziehen, nennt man sie Laurentiustränen.

Tipp: Sternenfest im Sommer

  • Freunde zum Übernachten einladen, vielleicht sogar zum Zelten?
  • Sterne ausschneiden und damit den Tisch dekorieren
  • für ein gemütliches Abendessen sorgen
  • eine Saftschorle mit Sternenfrüchten könnte ein besonderes Getränk sein
  • Laternen oder Teelichter in Gläsern im Freien aufstellen
  • Warten, bis es dunkel wird und den Himmel beobachten: Wer sieht den ersten Stern? Wer kennt ein Sternenbild, z. B. den „großen Wagen“?
  • Wer eine Sternschnuppe sieht, darf sich etwas wünschen!

Quelle: www.pggw.de/geistliche-impulse/

In diesem Sinne wünsche ich allen sternenreiche Sommernächte.
Ihre/Eure Sarah Bentlage